Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

Die kalte Abendluft

Die kalte Abendluft füllte nicht nur meine Lungen, sie hüllte mich von Kopf bis Fuß ein. Ganz allein ging Ich über den nassen Asphalt, mir war klar, dass Ich gleich auf jeden einzelnen meiner Schritte aufpassen musste, denn es lag viel Laub auf den Gehwegen rund um den Platz der Einheit. Ich fand diese Haltestelle sowieso schon immer merkwürdig, die scharfe Kurve die die Straßenbahn hier fuhr, die Verteilung der Haltestellen drum herum. So etwas kannte Ich aus meiner Heimatgegend überhaupt nicht.
Der Asphalt glitzerte so wunderschön im Schein der Straßenbeleuchtung, es war erst 22 Uhr, nirgends war eine Menschenseele. Etwas mulmig war mir ja schon, ganz allein in einer noch völlig fremden Stadt.
Die gelben Häuser mit roten Dächern hatten ihren Eindruck hinterlassen, die ganze Stadt war gelb getüncht. Auf mich wirkte es allmählich so, als würden die Fassaden gute Miene zum bösen Spiel machen, denn Ich hatte innerhalb kürzester Zeit sehr viele Wohnungen von innen besichtigt, die meisten…